• Bummeln an der Wallgraben-Promenade (Stadt Grimma)
  • Der Mulderadweg führt durch Grimma (Sylvio Dittrich)
  • Das Dorf der Sinne Höfgen blüht auf (Markus Thieme)
  • Obstblüte in Cannewitz (Gerhard Weber)
Download jQuery Slider by WOWSlider.com v2.3

Neuigkeiten aus Grimma

Mehrgenerationenhaus "Alte Feuerwehr" feiert Jubiläum
Foto: Mehrgenerationshaus
Foto: Mehrgenerationshaus "Alte Feuerwehr"

Grimma. Seit der Eröffnung des Mehrgenerationenhauses am Nicolaiplatz in Grimma im März 2008 sind inzwischen zehn Jahre Arbeit und Begegnung im Mehrgenerationenhaus „Alte Feuerwehr“ vergangen. „Wir haben in dieser Zeit viele Höhen und Tiefen erlebt: Die Zeit des Anfangs und des Findens von Ideen, Besuchern, freiwillig Engagierten, Themen und unseren Platz inmitten der kommunalen Gemeinschaft“, so Steffi Selzer, Leiterin des Mehrgenerationenhauses in Grimma. „Diese Zeit war und ist geprägt von freudiger Entwicklung und aktiver Begegnung mit vielen engagierten Partnern und dem generationenübergreifenden Miteinander der Nutzer unseres Hauses.“ „Leider mussten wir auch einschneidende Tiefen erleben: Die Zeit des Hochwassers 2013. Doch auch diese Zeit hat uns viele beeindruckende und nachhaltige Begegnungen beschert. Wir erlebten eine Flut von selbstlosen tätigen Hilfen und Unterstützungen von Bürgern, Vereinen und Institutionen. Wir stellten unseren notdürftig hergestellten Bürgertreff sofort wieder zur Verfügung und richteten ein provisorisches Spendenlager für die in Not geratenen Bürger unserer Stadt ein“, so Steffi Selzer. Für den besonderen Einsatz erhielt das Team des Mehrgenerationenhauses den Deutschen Engagementspreis 2013. „Eine bedeutende Zeit war und ist für uns die Flut der Asylbewerber und Flüchtlinge. Unser Angebot Haltestelle ‚unu mondo‘ übernahm umgehend die Beratung, Begleitung, Unterstützung, Vermittlung von Hilfen, erste Sprachkurse und ist bis heute Treffpunkt und Kontaktmöglichkeit für diese Zielgruppe“. Angelika Sallat fügt hinzu: „In unserem Festakt unterstrich Susanne Hartzsch-Trauer vom Interessenverbund sächsischer Mehrgenerationehhäuser in ihrem Vortrag die Bedeutung der Einrichtungen für die Kommunen bundesweit bei der Umsetzung der zukünftigen Gestaltung des demografischen Wandels. Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Vertretern unserer Kooperationspartner, der Schulleitung der Oberschule Grimma für die Bereitstellung des Computerkabinettes, den vielen großen und kleinen Spenden zur Überwindung der Hochwasserschäden, dem LIONS-Club Grimma für die großzügige finanzielle Unterstützung und vor allem den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die unser lebendiges Haus nicht bestehen könnte. Nicht zuletzt gilt unser Dank der Stadtverwaltung Grimma, die seit 2012 die jährliche Kofinanzierung in Höhe von 10.000 Euro zur Bundesfinanzierung beisteuert und der Stiftung ‚St. Georgenhospital‘, die seit dieser Zeit die Trägerschaft für das Haus übernommen hat.“ Im Mehrgenerationenhaus am Nicolaiplatz ist aus aktuellem Anlass eine Fotoausstellung entstanden, die die vielseitigen Aktivitäten des Hauses dokumentiert.


30.05.2018
  • Kontakt
  • Twitter
  • Wetter

Stadtverwaltung Grimma

Markt 16/17
04668 Grimma

Telefon: (034 37) 98 58 0
Telefax: (034 37) 98 58 226

E-Mail: info@grimma.de
Internet: www.grimma.de

» zu den Ansprechpartnern

Hier geht Grimma baden!

Schwimmhalle Grimma END

Anfahrt / Route

© Stadtverwaltung Grimma 1998-2018 | design by FLASHLIGHTMEDIA Werbeagentur Grimma
Weitersagen |